Monthly Archives: November 2018

YooYuu und Ox & Klee zeigen, wie Smart Messaging in der Sternegastronomie funktioniert

Traditionsunternehmen mit Start-Up – das klingt nach einer ungewöhnlichen Kombination. Vor allem, wenn das Start-Up auf dem App-Markt spezialisiert, und damit denkbar weit weg vom Traditionsunternehmen ist. Am 30.10.18 haben YooYuu und Ox & Klee im Cologne Coffee Club gezeigt, wie das doch möglich ist. Wir hatten Dank der Rheinisch Bergischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW) die Gelegenheit, unser Start-Up, die YooYuu GmbH, im Rahmen der Veranstaltung des Digital Hub Cologne vorzustellen. Die regelmäßige Veranstaltung hat dieses Mal am Standort des RBW im Technologiepark in Bensberg stattgefunden. Wir sind der Einladung sehr gerne gefolgt.

Das Format bringt mit Impulsvorträgen Vertreter von Unternehmen aus dem Mittelstand mit Start-Up Unternehmen zusammen. Der Digital Hub Cologne hat laut eigenem Bekunden unter anderen die Aufgabe „die Betreuung des Startup-Ökosystems und die Begleitung von etablierten Unternehmen in der Digitalisierung sicherzustellen“.

Barbara Röcher wies in Ihrer Begrüßung darauf hin, dass ihr gerade die Vernetzung von gestandenen mittelständischen Traditionsunternehmen und Start-Up Unternehmen sehr wichtig sei und der Digital Hub Cologne mit der Auswahl der Impulsvorträge aufzeigen möchte, wie gut die Zusammenarbeit zwischen Traditionsunternehmen und Start-Ups funktionieren kann.

Veranstalter und Referenten beim Coffee Club Cologne
(v.l.n.r.: Manfred Westermann (RBW), Jens Dahmer (YooYuu), Daniel Gottschlich (Ox & Klee), Barbara Röcher (Digital Hub Cologne), Volker Suermann (RBW), Robert Eßer (aha Alfred Haag), Dr. Jonathan Balzer (vathos robotics))

Das war für unseren Impulsvortrag auch die Prämisse und gleichzeitig Herausforderung. Wir hatten die Aufgabe, anhand eines Kundenbeispiel den Einsatz der YooYuu App zu zeigen. Nun ist der App-Markt üblicherweise nicht durch intensive, persönliche Kundenkontakte geprägt. Kann man doch durch den anonymen Kaufvorgang im App-Store die App erwerben. Eine intensive persönlich geprägte Kundenbeziehung ist das wahrlich nicht. Auch ist eine regionale Nähe zwischen App-Anbieter und Kunden damit meist nicht gegeben.

Aber wir haben das Glück, mit Daniel Gottschlich vom Kölner Restaurant Ox & Klee nicht nur eine sehr gute Kundenbeziehung zu haben, sondern gleichzeitig auch eine aus der Region. Wir konnten das gewünschte Tandem aus mittelständischem Unternehmen und Start-Up für das Veranstaltungsformat daher bieten.

So erlebten die Veranstaltungsbesucher einen appetitanregenden Einblick in die Welt der Spitzengastronomie mit ihren Herausforderungen. Auch solchen an die Kommunikation, die durch die Nutzung von YooYuu erheblich vereinfacht werden konnte. Bei Planungen für Essen und Rezepte kann der Sternegastronom mit der YooYuu App auch außerhalb der Restaurantzeiten einfach sein Team darüber informieren, was zu tun ist und wer was tun muss. Auch die Steuerung der Servicekräfte – feste wie Aushilfskräfte – für ungeplante Veranstaltungen gelingt mühelos über die App und spart viel Zeit gegenüber der herkömmlichen Absprache über Telefon, Email oder WhatsApp. „Das Anlegen der Organisation und die Nutzung von YooYuu klappt im Handumdrehen. Was soll man sagen: Es läuft einfach“ bringt Daniel Gottschlich seine Erfahrungen auf den Punkt.

„Die Mitarbeiter brauchen uns ihre private Telefonnummer nicht zu geben“ erklärt Daniel Gottschlich den interessierten Zuhörern. „Es ist möglich, auch ohne Telefonnummer die App zu installieren und der Mitarbeiter braucht keine Gefährdung der Privatsphäre zu fürchten. Das baut Blockaden ab.“

Jens Dahmer erklärt, wie überhaupt die Idee zu YooYuu entstanden ist. „YooYuu ist zwar ein Start-Up, aber die Gründer sind allesamt Persönlichkeiten mit viel Lebens- und Berufserfahrung aus unterschiedlichen Branchen. Neben meiner eigenen fast 20-jährigen Erfahrung aus der Beratung mittelständischer Unternehmer haben wir Wirtschaftsprüfer, Werbe- bzw. Medienfachleute sowie Wissenschaftler mit an Bord. Ein breites Spektrum an Know-How, das in die Anforderungen an die App einflossen ist.“ Die Entwicklung der App wurde als Auftrag vergeben. „Wir wollen kein Softwarehaus sein“ erklärt Dahmer die Entscheidung und ergänzt dazu, dass das Thema Sicherheit der Daten eine der wichtigsten Funktionen bei der Programmierung und beim Hosting sei. „Unsere Daten liegen in einem zertifizierten deutschen Rechenzentrum und es werden alle Anforderungen an eine sichere App erfüllt.“

Der Weg mit YooYuu in eine Welt der smarten, digitalen Kommunikation ist bei den Veranstaltungsbesuchern auf großes Interesse gestoßen und auch beim Kaffee im Anschluss wurde die Gelegenheit zum Austausch und Intensivieren der Gespräche gerne genutzt. Das zeigt uns einmal mehr, dass der potentielle Markt für YooYuu groß ist.

Und auch für Daniel Gottschlich hat sich der Termin gelohnt, denn er hat auf jeden Fall Lust auf seine Spitzengastronomie gemacht. Danke nochmals an ihn, für die Bereitschaft, uns beim Impulsvortrag zu unterstützen. Eben ein Beispiel einer sehr guten Kundenbeziehung –  Traditionsunternehmen mit Start-Up!

Wenn Sie sehen wollen, wie einfach der Einstieg in die Kommunikation mit YooYuu ist, lesen Sie hier weiter: https://www.yooyuu.de/support/